BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme

Industrieausführung mit modularem Aufbau

BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme

BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme

Industrieausführung mit modularem Aufbau

Sie befinden sich hier:

BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme – Industrieausführungen

Die bekannten BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme sind jetzt auch in einer speziellen Industrieausführung lieferbar. Mit den Typreihen BELATRON IS und BELATRON UC bietet BENNING hochwertige und wirtschaftliche Hocheffizienz-Ladesysteme in robusten Standgehäusen für den industriellen Einsatz. Bei der Baureihe IS handelt es sich um Einzelgeräte, die in Industrie-Standgehäuse eingebaut werden. Bei der Industrie-Baureihe UC steht der modulare Aufbau des Ladesystems im Vordergrund.

Individuelle Konfiguration der Ladekreise bei der Industriebaureihe BELATRON UC

Ist in einer Ladestation die zur Verfügung stehende Aufstellfläche für die Ladegeräte sehr begrenzt, steht die BELATRON UC Industriebaureihe zur Verfügung. Diese Baureihe bietet durch den vertikalen modularen Systemaufbau in einem Schrank maximal 12 unabhängige Ladekreise mit unterschiedlichen Ausgangsspannungen. Durch diese Konstruktion ist der Platzbedarf (Grundfläche) verglichen mit Einzelgeräten, erheblich geringer. Die unabhängigen Lademodule, die je nach Leistung neben­einander oder übereinander in die vorgesehenen Industrieschränke eingebaut werden können, sind für Ausgangsspannungen von 24 V, 48 V oder 80 V lieferbar. Der Standardschrank kann max. 12 Lademodule 24 V bis 120 A bzw. 48 V bis 60 A oder max. 3 Lademodule 80 V bis 240 A aufnehmen.

Durch diese Konfigurationsmöglichkeiten kann ein BELATRON UC Schrank bei entsprechender Ausführung gleichzeitig eine größere Zahl von Batterien mit unterschiedlichen Spannungen und Kapazitäten laden.

Traction Monitoring steigert Verfügbarkeit und Betriebssicherheit

Bei größeren Ladestationen ist eine übersichtliche Information über den Status der eingesetzten Batterien und Ladegeräte die Voraussetzung für eine gute Verfügbarkeit und Betriebssicherheit der batterie-betriebenen Flurförderzeuge.
Das BENNING Traction Monitoring System ermöglicht eine Kontrolle des gesamten Batterie- und Ladegerätepools und die Verwaltung von relevanten Batterie- und Ladegerätedaten. Störungsmeldungen, Statusinformationen und Daten werden mit Hilfe von USB/Ethernet-Adaptern, Funk-Interfaces und  einer LAN Anbindung übertragen und können auf einen Standard Windows PC dargestellt werden. Die Anzeige erfolgt über eine bedienerfreundliche graphische Benutzeroberfläche. Via Internet können die Daten von beliebigen Orten aus abgerufen werden.

Besondere Merkmale: 

  • Ansichten frei parametrierbar
  • Ladezustandsanzeige
  • Anzeige aller betriebsrelevanten Informationen
  • Ladegeräte und RF-Interfaces in Gruppen zusammenfassen und unterschiedlich darstellen
  • Fernzugriff über Internet möglich
Individuelle Konfigurationsmöglichkeiten des BELATRON UC Industriesystems
Individuelle Konfigurationsmöglichkeiten des BELATRON UC Industriesystems
Durch die grafische Benutzeroberfläche können alle Geräte- und Batterieinformationen schnell und einfach abgerufen werden
Durch die grafische Benutzeroberfläche können alle Geräte- und Batterieinformationen schnell und einfach abgerufen werden

Weitere Informationen

Broschüren
Fachberichte