Traktions-Ladegeräte

Spitzentechnologie für ihre Ladestation

Spitzentechnologie für Ihre Ladestation

Sie befinden sich hier:

BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme für Antriebsbatterien

Seit mehr als drei Jahrzehnten steht der Name BELATRON für fortschrittliche und zukunftsweisende Ladetechnik.

BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme arbeiten mit einer geregelten Ladekennlinie, so dass Mangelladungen oder Überladungen durch Netzspannungsschwankungen verhindert werden.

Die Geräte können sowohl für die Ladung von (E) PzS und (E) PzB als auch für AGM Antriebsbatterien eingestellt werden. Im internen Speicher der Ladeelektronik sind alle relevanten Ladekennlinien abgelegt.

Die Hochfrequenztechnik des Leistungsteiles erlaubt den Einbau der BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme in kompakte funktionelle Wandgehäuse. Bei Geräten mit sehr großen Leistungen werden Standgehäuse eingesetzt.

Energieeffizienz und CO2-Emission

Das Thema Energieeffizienz muss unter ökonomischen und unter ökologischen Gesichtspunkten betrachtet werden. BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme reduzieren, im Vergleich zu konventionellen Ladegeräten, den Verbrauch elektrischer Energie während des Ladevorganges um 25 %. Dies führt zu sinkenden Energiekosten und geringerer CO2-Emission.

Bei der Ladung einer 48 V – 500 Ah Antriebsbatterie mit einem BELATRON Hocheffizienz-Ladesystem an 240 Tagen im Jahr (Einschichtbetrieb), beträgt die jährliche Ersparnis an elektrischer Energie gegenüber einem konventionellen Ladegerät ca. 1900 kWh.
Bei der Erzeugung, der für die Ladung der Batterie benötigten elektrischen Energie, wird pro Kilowattstunde 0,514 kg CO2 freigesetzt. Jede eingesparte Kilowattstunde reduziert die CO2-Emission und ist somit ein Beitrag zum Klimaschutz.

Durch die eingesparte Energie reduziert sich die CO2-Emission um 980 kg und ist vergleichbar mit der CO2-Emission eines PKWs mit Dieselmotor (135 g CO2/km) bei einer Fahrstrecke von 7259 km.

Jahresenergieverbrauch und CO2-Emission bei der Ladung einer Antriebsbatterie 48 V – 500 Ah (240 Ladungen pro Jahr)
Jahresenergieverbrauch und CO2-Emission bei der Ladung einer Antriebsbatterie 48 V – 500 Ah (240 Ladungen pro Jahr)

Energieeffizienz-Rechner

Weitere Vorteile der BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme
  1. Sinusförmige Stromaufnahme und guter Leistungsfaktor:

    • Verringern die erforderliche Netzanschlussleistung und damit die Investitions- und Installationskosten
    • Reduzieren die Spitzenstromwerte und vermeiden eine Erweiterung der Blindstromkompensationsanlage
  2. Ideal geglätteter Ladestrom:

    • Minimiert den Temperaturanstieg während des Ladevorganges
    • Verlängert die Lebensdauer der Antriebsbatterie
    • Reduziert die Servicekosten (Nachfüllintervalle) bei der Batteriewartung
  3. BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme erfüllen die EMV-Grenzwerte für den Wohn- und Industriebereich:

    • Der Betrieb der BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme ist nicht nur in Industriebereichen (wie bei vielen Wettbewerbsgeräten) sondern auch in Geschäfts-, Wohn- und Gewerbebereichen erlaubt
  4. Hoher Kundennutzen durch Ladezustandsampel:

    • Der Ladezustand der Batterie lässt sich auch aus größerer Entfernung durch großflächige farbige Leuchtfelder (Ladezustandsampel) gut erkennen (ab Gehäusegröße WT60). In kleineren Geräten informieren Leuchtdioden jederzeit über den aktuellen Ladezustand
Optimiertes Belüftungskonzept
Optimiertes Belüftungskonzept
Optimiertes Belüftungskonzept

Bei der Entwicklung des neuen Gehäusedesigns wurde besonderer Wert auf ein neues Belüftungskonzept gelegt.

Die Führung der Zu- und Abluft erfolgt in horizontaler Richtung über den Zentralkühlkörper an der Rückseite des BELATRON Hocheffizienz-Ladesystems (ab einer Geräteleistung von 2 kW). Die elektronischen Komponenten sind weitgehend gekapselt und außerhalb der Hauptluftführung angeordnet, so dass Korrosionsschäden vermieden werden.

Weitere Informationen

Broschüren
Um diese Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Weiterlesen …