Sie befinden sich hier:

24.09.2018

Mehr Sicherheit für eines der weltweit größten U-Bahn-Netze

BENNING trägt mit einer Kombination aus individuellen Produkt­lösungen und Engineering-Leistungen dazu bei, den New Yorker Schienenverkehr sicherer und effizienter zu gestalten.

Dieses Stromversorgungsystem (Gleichrichter 672 A @ 48 VDC und drei Wechselrichter 12,5 kVA @ 120 VDC) sichert das Glasfasernetzwerk, die Videoüberwachung und die PA-Anlage gegen Netzstörungen ab.

Mit über sieben Millionen Fahrten täglich verfügt New York City über das größte öffentliche Nahverkehrssystem der USA. Entscheidenden Anteil daran hat die New Yorker Metro, als eines der größten U-Bahn-Netze der Welt. Mit ihren 472 Stationen, 36 Linien sowie ihrem 1370 Kilometer langen Schienensystem bildet sie das Rückgrat des städtischen Nahverkehrs, zu dem außerdem eine Eisenbahnstrecke im Stadtbezirk Staten Island sowie ein Buslinien-System gehören.

Sicherstellung des Fahrbetriebs

Hauptaufgabe des Verkehrsverbundes ist es, rund um die Uhr einen sicheren und störungsfreien Personenverkehr in der Stadt sicherzustellen. Daher gilt es, die komplex gestaltete Infrastruktur permanent hinsichtlich des Fahr­plans, der Sicherheit und der Instandhaltung zu überwachen. Eine essentielle Voraussetzung hierfür stellt die Aufrechterhaltung der Kommunikation über unterschiedliche Netzwerke dar. Sie ermöglicht das Monitoring, die Kontrolle und Koordination des gesamten Bus- und Bahnsystems. Hier werden aktuelle Verkehrs­bewe­gungen sowie die technischen Systeme entlang der Strecke auf ihre Funktion hin überprüft, Fahrgäste bezüglich Betriebsverzögerungen benachrichtigt, Bahnhöfe sicherheitstechnisch überwacht und das Bahnpersonal mit wichtigen Daten (z. B. hinsichtlich des Schienenzustandes) versorgt. So entsteht ein permanenter Informationsaustausch, dessen störungsfreie Funktion höchste Priorität hat.

Zum Einsatz kommen u. a. eine systemweite öffentliche PA-Anlage, bestehend aus Mikrofonen, Lautsprechern und Verstärkern; Kundeninformationssysteme und -signale; ein Bus- und Polizeifunknetz sowie CCTV-Videoüberwachungssysteme, die auf ihr eigenes ATM (Asynchronous Transfer Mode) und SONET (Synchronous Optical Network) Glasfasernetz zurückgreifen. Zusammengenommen ergibt sich ein sehr komplexes und sensibles System, welches ein Höchstmaß an Sicherheit und technischer Verfügbarkeit erfordert.

Käme es z. B. aufgrund einer Netzstörung zu einem kompletten Stromausfall, so kann dies nicht nur Auswirkungen auf die Betriebsabläufe, sondern im schlimmsten Fall auch auf die Sicherheit der Fahrgäste und des Bahnpersonals haben.
Zur Vermeidung dieses Worst-Case-Szenarios sind hochverfügbare zuverlässige Stromversorgungen für das System unerlässlich. Diese müssen in einer höchst anspruchsvollen rauen Umgebung dauerhaft funktionieren, aber auch auf die speziellen und individuellen Bedürfnisse der Nahverkehrsbehörde ausgelegt sein.

Dieses modulare Stromversorgungssystem wurde speziell zum Einbau in engen Räumen entwickelt (Gleichrichter 9 kW @ 48 VDC und DC-DC Converter 3 kW @ 24 VDC).

Intensiver Wissensaustausch

Auf der Suche nach einem Partner, der sowohl bedarfsgerechte Produktlösungen bereitstellt als auch damit verbundene Engineering-Leistungen übernimmt, entstand vor rund zehn Jahren die Zusammenarbeit mit BENNING.
Ingenieure und Planer beider Unternehmen stehen im ständigen intensiven Kontakt, um ihre Ideen, Anforderungen und Lösungen bestmöglich zusammenzuführen und aufeinander abzustimmen. Den ersten Auftrag erhielt BENNING 2005 für die Installation der Phase II des ATM-Netzes für einen großen Teil des U-Bahn-Systems. Daraus ist eine Vielzahl an Projekten im gesamten Schienennetz entstanden, bei denen die Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen der beteiligten Unternehmen eng zusammenarbeiteten.
BENNING Stromversorgungen werden aktuell an über 600 verschiedenen Standorten in New York City eingesetzt – z. B. als zuverlässige Stromversorgungssysteme für die Bus- und Polizeifunknetze.

Zu den verwendeten Produktreihen zählen u. a. die Gleichrichter TEBECHOP 3000 HD, SLIMLINE SE (48-V-Bereich), die Wechselrichter INVERTRONIC modular sowie USV-Systeme der Baureihe ENERTRONIC modular.

Schutz vor Umwelteinflüssen

Eine besondere Herausforderung stellen die zum Teil extrem harten Bedingungen in Nähe der U-Bahn-Gleise dar. Viele Räumlichkeiten, in denen die Stromversorgungssysteme integriert sind, weisen Umgebungstemperaturen von ca. 35 - 40 ° C sowie eine hohe Konzentration von korrosivem Stahlstaub auf, der aus den zahlreichen Bremsvorgängen der Züge resultiert. Die von BENNING hergestellten und eingesetzten Systeme sind so ausgelegt, dass sie diesen Umwelteinflüssen standhalten, ohne in ihrer Funktion beeinträchtigt zu werden.

Darüber hinaus müssen die Systeme hinsichtlich ihrer Höhe, Breite und ihres Gewichtes so konzipiert sein, dass sie sich an die räumlichen Gegebenheiten des Aufstellungsortes flexibel anpassen lassen. Dies bedeutet auch, dass eine spezielle Lieferform, z. B. über eine Treppe oder einen Schacht in der Straße, problemlos realisiert werden kann.

Weitere Bahnprojekte in den USA

Die Reputation, welche sich BENNING in New York City erworben hat, ebnete den Weg für weitere Bahnprojekte in den USA – beispielsweise in Philadelphia und Washington (siehe POWER news 9/2017). Auch in diesen Projekten trägt die Kombination aus maßgeschneiderten Produkt-Lösungen und Service-Leistungen (Turnkey-Services, Wartung und Instandsetzung) maßgeblich dazu bei, einen reibungslosen Dauerbetrieb von Bahn- und Kommunikationssystemen sicherzustellen so­wie die Mobilität im Schie­nen­verkehr erheblich sicherer, effizienter und moderner zu gestalten.

Weitere Informationen

Autor/Kontakt: Dietmar Papenfort 
Telefon: +49 2871 93 237
E-mail: d.papenfort@benning.de

Zurück