Sie befinden sich hier:

07.12.2015

PROFIPOL®+: Modernes Design und neue Funktionen

BENNING's neue Generation des zweipoligen Spannungsprüfers überzeugt mit zusätzlicher Funktionalität.

Seit seiner Markteinführung im Jahr 1948 ist der zweipolige Spannungsprüfer DUSPOL® ein BENNING Qualitätsprodukt, das speziell von erfahrenen Elektrikern und Servicetechnikern genutzt wird.

Ausgestattet mit Zusatzfunktionen wie Lastzuschaltung und Drehfeldprüfung stellt es nach wie vor das optimale Gerät für Fachleute dar, die täglich mit der Installation oder Prüfung von Elektroanlagen zu tun haben. Damit auch dem Semi-Profi ein günstiger aber dennoch normgerechter Spannungsprüfer zur Verfügung steht, hat BENNING bereits vor rund 20 Jahren den PROFIPOL® entwickelt.

Einfacher und kompakter gehalten als der DUSPOL®, aber dennoch genauso robust, ist dieser Spannungsprüfer früher wie heute insbesondere bei Haustechnikern, Hand und Heimwerkern z.B. im Heizungs-, Sanitär- oder Möbelbereich beliebt.

Der PROFIPOL®+ ist früher wie heute insbesondere bei Haustechniken, Hand- und Heimwerkern z.B. im Service-, Heizungs-, Sanitär- oder Möbelbereich beliebt.
Der PROFIPOL®+ ist früher wie heute insbesondere bei Haustechniken, Hand- und Heimwerkern z.B. im Service-, Heizungs-, Sanitär- oder Möbelbereich beliebt.

Um den aktuellen Anforderungen in der Industrie und dem Handwerk an Qualität, Funktionalität und in der Optik gerecht zu werden, hat BENNING grundlegende Gehäuseveränderungen vorgenommen. Mit dem neuen PROFIPOL®+ unterstreicht BENNING einmal mehr seine Kompetenz im Bereich der Prüf-, Mess- und Sicherheitstechnik. Als Einstiegsmodell konzipiert, garantiert der Spannungsprüfer nicht nur ein zuverlässiges Prüfen, sondern ist ebenso sehr handlich und einfach zu bedienen. Im Rahmen der Weiterentwicklung verlieh man ihm jedoch nicht nur ein modernes, hochwertigeres Design, sondern auch neue Funktionen für weitere Einsatzbereiche. Zudem wurde sichergestellt, dass die aktuellsten
Vorschriften der DIN EN 61243-3:2015 und IEC 61243-3:2014 erfüllt werden.

 

Praxisgerechtes Design

Durch das veränderte Design in Form und Farbe erhält der PROFIPOL®+ nun neue mechanische Eigenschaften. So ermöglicht z.B. das Arretieren der Prüfgriffe eine Einhandbedienung zur Prüfung an Steckdosen sowie eine sichere Aufbewahrung. Die kompakte und schlanke Bauform der Anzeigegriffe bleibt bestehen. Mit einer Länge von nur 21 cm und einer Gesamtbreite von gerade einmal 5 cm ist das Prüfgerät weiterhin sehr handlich. Eine weitere Neuheit stellt die farbliche Anpassung der Handgriffe dar. Mit Rot für „+“ und Schwarz für „–“ besitzen diese nun jene Farben, die auch bei Sicherheitsmessleitungen von Messgeräten generell vorgesehen sind.

 

Ein Plus an Funktionen

Neben der Erweiterung des Prüfspannungsbereiches bis 690 V zählen zu den neuen Funktionen des PROFIPOL®+ die Durchgangsprüfung, die Außenleiterprüfung und der berührungslose Kabelbruchdetektor. Angezeigt wird die Durchgangsprüfung dadurch, dass ein deutliches akustisches Signal ertönt und parallel dazu die gelbe LED-Lampe mit dem Symbol „Ω“ hell aufleuchtet. In geerdeten Systemen ist ab sofort die einpolige Außenleiterprüfung möglich, mit der sich z.B. die Phase und der Neutralleiter an einer Steckdose voneinander unterscheiden lassen. Sie ersetzt nicht die zweipolige Prüfung zur Feststellung der Spannungsfreiheit.

Der überarbeitete PROFIPOL®+ besticht durch eine große LED-Anzeige und Einhandbedienung.
Der überarbeitete PROFIPOL®+ besticht durch eine große LED-Anzeige und Einhandbedienung.

Neue Unabhängigkeit

Die neue Generation des PROFIPOL® hat ebenfalls den Vorteil, dass die Prüfung der Spannungsfreiheit unabhängig von der Batteriespannung jederzeit möglich ist und bis in den Spannungsendbereich von 690 V angezeigt wird. Mitbewerber erfüllen bei leerer Batterie in der Regel lediglich die Normvorgaben und signalisieren über eine LED, wenn eine Schutzkleinspannung (ELV = Extra Low Voltage) größer 50 V AC oder 120 V DC anliegt. Die eingebauten Mikrobatterien sind lediglich für die Nutzung weiterer Funktionen notwendig. Das Prüfgerät kann in Stromkreisen der Überspannungskategorie bis CAT III 600 V und CAT II 690 V genutzt werden, wobei die Spannungsangabe der Kategorien sich immer auf das Potential der Außenleiter gegen Erde bezieht.

 

Eine Funktion, die Nutzer der Modelle DUSPOL® digital und DUSPOL® expert schon kennen, ist der Kabelbruchdetektor. Dieser ermöglicht es, die Unterbrechung von Phasenspannungen ohne Berührung zu lokalisieren. Es handelt sich dabei um eine Funktion, die ab einer Wechselspannung von ca. 200 V
genutzt werden kann. Von der Spannungsquelle beginnend wird der „Detektor“ dazu über eine spannungsführende Leitung, z.B. über eine Kabeltrommel oder Lichterkette geführt. Solange die Leitung nicht unterbrochen ist, leuchtet die LED „Ω“ auf und signalisiert damit eine Phasenspannung.

 

BENNING-Produkte live erleben

Der Spannungsprüfer PROFIPOL®+ wird in Zukunft vorrangig im Werkzeugfachhandel und Fachbaumarkt zu finden sein. Überall dort, wo der Heim- und Handwerker günstiges aber dennoch hochwertiges und sicheres Werkzeug sucht. Selbstverständlich wird auch der Elektrofachgroßhandel den PROFIPOL®+ neben dem DUSPOL® in das Programm aufnehmen.

 

Testen Sie selbst!

BENNING bietet die Möglichkeit, verschiedene Messgeräte auf Elektrofachmessen oder Veranstaltungen von Fachhandelspartnern live zu erleben. Diskutieren Sie vor Ort über Qualität und Funktionsumfang, getreu
dem Motto: „Aus der Praxis für die Praxis“. Interesse?

 

Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Weitere Informationen

Kontakt: Tobias Enck
Telefon: +49 (0) 2821 / 93 111
E-mail: t.enck@benning.de

Zurück