FAQ zu BENNING ST 755/760 bzw. ST 755+/760+

Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Modell BENNING ST 755/755+ oder BENNING ST 760/760+

Was ist der Unterschied zwischen dem BENNING ST 755/ST 755+ und dem BENNING ST 760/760+?
  • Für die normkonforme und fachgerechte Prüfung von Schweißgeräten innerhalb der VDE 0544-4, ist das Modell BENNING ST 760 bzw. ST 760+ mit der notwendigen Filterschaltung für die Echt-Effektivwert- und Scheitelspannungsmessung ausgestattet.
  • Durch die Auswahl des passenden Prüfablaufes, werden die Prüfschritte automatisch durchlaufen.

Software

Updates

Wie finde ich heraus, ob es ein neues Update gibt?
  • Über den Menüpfad: Menüliste → Hilfe → Updates überprüfen
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 4. Bedienoberfläche PC-Win ST 750-760, Punkt 4.1. Menüleiste

Datenbank

Wie erstelle ich eine Datenbank?
  • Sie können eine neue Datenbank über unterschiedliche Menüpfade erzeugen:
    • 1. Möglichkeit: Erste-Schritte Dialog Anweisungen folgen
    • 2. Möglichkeit: über die Menüleiste erstellen
    • 3. Möglichkeit: über die Funktionsleiste erstellen
  • Wählen Sie dann den Speicherort aus und vergeben Sie den Dateinamen.
  • Wählen Sie den korrekten Dateitypen aus.
  • Bestätigen Sie ihre Auswahl und klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern“.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 5. Erste-Schritte, Punkt 5.1. Datenbank erzeugen
Wie füge ich Datenbanken zusammen?

Der Hersteller empfiehlt für das Zusammenführen von Datenbanken die Verwendung einer Stammdatenbank (auf einem PC) sowie eine Arbeitsdatenbank pro Gerätetester.

  • Wählen Sie eine Stammdatenbank aus, zu der Sie alle Einträge der Arbeitsdatenbank hinzufügen wollen:
    • 1. Möglichkeit über die Menüliste:
      • Menüpfad: Datei → Datenbank → Datenbank zusammenführen
    • 2. Möglichkeit über die Funktionsleiste:
      • Menüpfad: Datenbank zusammenführen → Datenbank wählen → Öffnen → Auswahl der Arbeitsdatenbanken → Öffnen → Zusammenführen
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 9. Datenbank Optionen, Punkt 9.5.3. Handlungsschritte in der Software

Kunden

Wie lege ich einen neuen Kunden an?
  • Nachdem Sie eine Datenbank für die Bearbeitung gewählt haben, können Sie dieser nun Kunden hinzufügen:
  • 1. Möglichkeit: über Datenexplorer Kontextmenü:
    • Menüpfad: Test.db → Neuer Kunde
  • 2. Möglichkeit: über Menüleiste:
    • Menüpfad: Ansicht → Kunden
  • 3. Möglichkeit: über Funktionsleiste:
    • Es öffnet sich die Funktion „Kunde“ im Funktionsfeld.
  • Wählen Sie eine der drei Möglichkeiten und gehen Sie auf die Funktion „Neuer Kunde“.
  • Es öffnet sich ein Dialogfenster.
  • Geben Sie die nötigen Kundendaten ein.
  • Bestätigen Sie ihre Eingaben mit der Schaltfläche „OK“.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 5. Erste-Schritte, Punkt 5.3. Neuen Kunden anlegen

Prüfling

Wie lege ich einen Prüfling an?
  • 1. Möglichkeit: Über Datenexplorer im Kontextmenü „Neuer Prüfling“.
  • 2. Möglichkeit: Über die Menüleiste
    • Menüpfad: Prüflinge → Prüflingseinträge
  • 3. Möglichkeit: Über die Funktionsleiste
    • Menüpfad: Prüflinge → Prüflingseinträge
  • Wählen Sie über eine der drei Möglichkeiten die Funktion „Neuer Prüfling“.
  • Dialogfenster „Prüfling“ öffnet sich. Jetzt können Sie alle benötigten Prüflingsdaten eintragen.
  • Bestätigen Sie ihre Eingaben mit der Schaltfläche „OK“.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 5. Erste-Schritte, Punkt 5.4. Prüfling anlegen

Report-Designer

Wie füge ich mein Firmenlogo in das Protokoll ein?
  • Der Report-Designer dient zur komfortablen Erstellung technischer Protokolle.
  • Menüpfad: Optionen → Erweiterte Optionen → Rechtsklick auf Kundenliste → Druckvorlage bearbeiten
  • Report-Designer öffnet Druckvorlage
  • Wählen Sie am linken Bildschirmrand die Schaltfläche „Bild“ und ziehen Sie den Positionsrahmen der Grafik auf die gewünschte Position.
  • Sie befinden sich nun auf der Ebene, in der Bausteine verändert und angepasst werden können!
  • Markieren Sie das Icon Bild (grünes Kästchen) und klicken Sie mit der rechten Maustaste in das „Bildfeld oben rechts im Dokument“ und wählen Sie bearbeiten.
  • Gehen Sie auf Laden und wählen die png-Bilddatei des Firmenlogos aus.
  • Bestätigen Sie mit OK.

Bilddateien möglichst als png mit freigestelltem Hintergrund erstellen, damit der Hintergrund des Protokolls nicht verändert wird.

  • Scrollen Sie nun bis nach unten, so dass Sie den Dokumentenfuß sehen können. Die Felder für Ort, Datum sowie Unterschrift erscheinen.
  • Markieren Sie das Icon Bild (grünes Kästchen) und ziehen Sie eine Fläche in das Feld über der „Unterschrift“.
  • Nachdem der Rahmen des „Bildes“ gesetzt wurde (kann später noch angepasst werden), mit dem Cursor auf das „neue Feld“ gehen und mit der rechten Maustaste das „Menü“ öffnen.
  • Bearbeiten auswählen.
  • Die Unterschrift kann nun als (png) Bilddatei geladen werden.
  • Nach Bestätigung wird das Bild eingefügt und Sie können nun die Felder noch etwas verrücken oder z.B. das Bemerkungsfeld kleiner machen, damit die Unterschrift sauber eingesetzt werden kann.
  • Nun werden noch Ort und Datum in den Dokumentenfuß gesetzt und hierfür ein Textfeld erzeugt. Dazu oben links das „A“ markieren und ein Feld über „Ort, Datum“ ziehen. Einen Doppelklick auf das neue Textfeld setzen. Ort und Datum wie folgt in den Editor einsetzen und mit OK bestätigen (Bocholt steht hier als Synonym für jeden beliebigen Ort.). Bocholt, [Day([Date])].[Month([Date])].[Year([Date])]
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 11. Report-Designer, Punkt 11.1.1. Firmenlogo einfügen

Prüfungen

Wie erstelle ich einen Prüfablauf?
  • Navigieren Sie auf die Schaltfläche „Kundenspezifische Prüfung erstellen“.
  • Vergeben Sie eine Benennung für den kundenspezifischen Prüfablauf.
  • Wählen Sie die benötigte DIN-Norm und die Schutzklasse.
  • Aktivieren Sie mindestens eine der Einzelprüfungen.
  • Bestätigen Sie ihre Eingabe durch Betätigen der Schaltfläche „Speichern“.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 6. Kundenspezifische Prüfungen und Sichtprüfungen, Punkt 6.1.1. Kundenspezifische Prüfung erstellen
Wie kann ich kundenspezifische Prüfabläufe erstellen?
  • Erstellen Sie eine neue Datenbank oder wählen Sie eine bereits bestehende Datenbank aus.
  • Navigieren Sie über den Menüpfad zur Funktion „Kundenspezifische Prüfungen“.
  • Sie gelangen zu einem Dialogfenster.
  • Dort können Sie kundenspezifische Prüfungen erstellen, kopieren und löschen.
  • Sie können aber auch kundenspezifische Grenzwerte erstellen und löschen.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 6. Kundenspez. Prüfungen und Sichtprüfungen, Punkt 6.1. Kundenspezifische Prüfungen
Wie lege ich kundenspezifische-Sichtprüfungen an?
  • Erstellen Sie eine neue Datenbank oder wählen Sie eine bereits bestehende Datenbank aus.
  • Navigieren Sie über den Menüpfad „Kunde“ zur Funktion „Kundenspezifische Sichtprüfungen“.
  • Es öffnet sich ein Dialogfenster.
  • Dort können Sie Kundenspezifische Sichtprüfungen erstellen, editieren und löschen.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 6. Kundenspez. Prüfungen und Sichtprüfungen, Punkt 6.2. Kundenspezifische Sichtprüfungen

Protokoll

Wie installiere ich die Protokoll-Software?
  • Sie benötigen Administrationsrechte.
  • Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM in Ihr PC-Laufwerk ein.
  • Warten Sie, bis die Autostart-Funktion des Setups mit der Installation beginnt.
  • Bestätigen Sie die Installation und folgen Sie den Anweisungen des Setup-Assistenten.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 3. Installation, Punkt 3.3. Installation der Anwendung)
Wie finde ich die Druckvorlagen der Protokolle?
  • In den Optionen der Protokoll-Software sind die grundlegenden Einstellungen der BENNING PC-Win Protokoll-Software enthalten.
  • Menüpfad: Optionen → dann öffnet sich ein Dialogfenster
  • In den erweiterten Optionen befinden sich die Standard-Druckvorlagen des Report-Designers.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 10. Optionen der Protokoll-Software, Punkt 10.2.1. Ausdruck)
Wie drucke ich das Protokoll aus?
  • In den Optionen der Protokoll-Software sind die grundlegenden Einstellungen der BENNING PC-Win Protokoll-Software enthalten.
  • Menüpfad: Optionen → dann öffnet sich ein Dialogfenster
  • In den Standard Optionen können Sie dem Protokollausdruck die entsprechenden Informationen hinzufügen und das Protokoll drucken.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 10. Optionen der Protokoll-Software, Punkt 10.1.3. Protokollausdruck)

Hardware

Updates

Wie erstelle ich ein Update?
  • Sie können die Updates über bereits bestehenden Netzwerkverbindungen des Gerätetesters durchführen oder durch Verwendung eines USB-Sticks (max. 32 GB).
  • Speichern Sie eine Sicherheitskopie bereits bestehender Datenbanken vor Beginn des Updates auf Ihrer PC-Festplatte.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 9. Einstellungen, Punkt 9.5.4. Update (GUI, Firmware)
    • Abschnitt 9. Einstellungen, Punkt 9.5.4.1. Update per USB-Stick
    • Abschnitt 9. Einstellungen, Punkt 9.5.4.2. Update über Netzwerk

Prüfung

Wie erstelle ich einen Prüfablauf?
  • Jede Prüfung beginnt mit der Besichtigung des Prüflings.
  • Es muss festgestellt werden, welcher Schutzklasse der Prüfling angehört und welche Prüfungen/Messungen durchgeführt werden müssen.
  • Reihenfolge der einzelnen Messungen muss eingehalten werden!
  • Erst nach Fehlerbeseitigung darf die Prüfung von Beginn an wiederholt werden.
  • Prüfgerät startet bei der ersten Prüfung einen Anschlusstest.
  • Bei positivem Anschlusstest wird die Messung eingeschaltet.
  • Bei negativem Anschlusstest wird eine Info eingeblendet und ein erneuter Anschlusstest erfolgt erst, wenn das Menü „Sichtfeld“ nochmal durchlaufen wurde.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 12. Manuelle Prüfung nach VDE 0701-0702, Punkt 12.4. Allgemeiner Prüfablauf
    • Abschnitt 13. Manuelle Prüfung nach VDE 0751-1, Punkt 13.4. Allgemeiner Prüfablauf
    • Abschnitt 18. Automatische Prüfabläufe, Punkt 18.1. Prüfabläufe nach VDE 0701- 0702
    • Abschnitt 18. Automatische Prüfabläufe, Punkt 18.2. Prüfabläufe nach VDE 0751-1
Wie führe ich Einzelmessungen durch?

DIFFERENZSTROMMESSUNG

  • Die netzseitigen Anschlüsse des Gerätes werden durch einen Differenzstromwandler überprüft.
  • Liegt eine Stromdifferenz zwischen L- und N-Leiter vor, fließt nachgewiesen ein Ableit-/ bzw. Fehlerstrom.

DIREKTSTROMMESSUNG

  • Der Ableitstrom wird direkt über einen Messwiderstand gemessen.
  • Bei Prüflingen die NICHT isoliert stehen, können Ableitströme über parallele Erdverbindungen abfließen.
  • Dadurch wird das Messergebnis verfälscht!

ERSATZABLEITSTROMMESSUNG

  • Der Messkreis bei der Ersatzableitstrommessung ist galvanisch vom Netz getrennt und der L- sowie N-Leiter sind gebrückt.
  • Die potenzialfreie Prüfspannung beträgt standardmäßig 230 V AC.
  • Das Messverfahren darf nur verwendet werden, wenn KEINE netzspannungsabhängigen elektrisch betätigten Schalteinrichtungen im Prüfling vorhanden sind.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung (inkl. Anschlussschema und Stromlaufplan):
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.2. RPE – Schutzleiterwiderstand
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.3. RISO – Isolationswiderstand
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.4. IPE – Schutzleiterstrom
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.5. IBer – Berührungsstrom
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.6. IAbl. – Geräteableitstrom
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.7. IPAb. – Patientenableitstrom
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.8. Funkt. – Funktionsprüfung
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.9. Kabel- Durchgangsprüfung
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.10. Ua – Schutzkleinspannung

Prüfling

Wie lege ich einen Prüfling an?

BARCODELESER

  • Wählen Sie eine Datenbank, einen Kunden und gegebenenfalls eine Abteilung aus.
  • Berühren Sie die Zeile Ident-Nr. oder Bezeichnung auf der linken Seite der Anzeigefläche.
  • Berühren Sie die Schaltfläche „Neu“.
  • Bekleben Sie dort den Prüfling mit einem Barcodeetikett und scannen Sie den Barcode.
  • Sie gelangen zur Anzeigefläche „Gerät“.
  • Vervollständigen Sie die Angaben des Prüflings.
  • Berühren Sie die Schaltfläche „Speichern“.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 20. Barcodeleser, Punkt 20.3.1. Prüfling erstellen/ suchen Automatikprüfung
    • Abschnitt 20. Barcodeleser, Punkt 20.3.2. Prüfling erstellen/ suchen – Prüfung nach „VDE…“
    • Abschnitt 20. Barcodeleser, Punkt 20.3.3. Prüfung erstellen/ suchen – Datenbankverwaltung

RFID-LESER

  • Wählen Sie eine Datenbank, einen Kunden und gegebenenfalls eine Abteilung aus.
  • Berühren Sie die Zeile Ident-Nr. oder Bezeichnung auf der linken Seite der Anzeigefläche.
  • Berühren Sie die Schaltfläche „Neu“.
  • Verbinden Sie einen der RFID-Tags mit dem Prüfling und lesen Sie die UID-Nr. mit dem RFID-Leser aus.
  • Sie gelangen zur Anzeigefläche „Gerät“.
  • Vervollständigen Sie die Angaben des Prüflings.
  • Berühren Sie die Schaltfläche „Speichern“.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 21. RFID-Leser, Punkt 21.2.1. Prüfling erstellen/ suchen Automatikprüfung
    • Abschnitt 21. RFID-Leser, Punkt 21.2.2. Prüfling erstellen/ suchen – Prüfung nach „VDE…“
    • Abschnitt 21. RFID-Leser, Punkt 21.2.3. Prüfung erstellen/ suchen – Datenbankverwaltung

Datenbank

Wie erstelle ich eine Datenbank?
  • Datenbanken dienen zur Filterung bereits angelegter Prüflinge.
  • Berühren Sie die Zeile „Datenbank“ auf der linken Seite der Anzeigefläche.
  • Berühren Sie die Schaltfläche „Neu“ und folgen Sie der Eingabeaufforderung.
  • Geben Sie den Namen der Datenbank ein und bestätigen ihre Eingabe.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 9. Einstellungen, Punkt 9.3. Datenbanken

Protokoll

Wie kann ich ein Protokoll drucken?
  • Nehmen Sie den Gerätetester und den Drucker in Betrieb.
  • Menüpfad: Hauptmenü → Systemeinstellungen → Bluetooth® → Suchen
  • Gerätetester zeigt auf dem Display die erkannten Bluetooth® Geräte an.
  • Berühren Sie die Zeile mit dem Bluetooth® Gerätenamen und gehen Sie auf „Verbinden“.
  • Nach Beendigung eines automatischen bzw. manuellen Prüfablaufes erscheint auf der Anzeigefläche „Testergebnis“ die Schaltfläche „Drucken“.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 22. Bluetooth® Drucker, Punkt 22.2. Bedienung des Bluetooth® Druckers

Experten-Einstellung

Wie erstelle ich individuelle Prüffragen?
  • Navigieren Sie zur Anzeigefläche „Experten-Einstellungen“.
  • Menüpfad: Kundenspezifische Sichtprüfung → Fragenkatalog → Neu
  • Bestätigen Sie die Eingabe mit „OK“.
  • In diesem Menü könne Sie auch die Prüffrage ändern oder löschen.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 9.5. Experten-Einstellung, Punkt 9.5.2. Kundenspezifische Sichtprüfung
Wie kann ich kundenspezifische Prüfabläufe erstellen?
  • Navigieren Sie zur Anzeigefläche „Experten-Einstellungen“.
  • Navigieren Sie zur Anzeigefläche „Prüfablauf“.
  • Berühren Sie die Schaltfläche „Neu“ und geben Sie den Namen des Prüfablaufs ein.
  • Sie gelangen zur Anzeigefläche „Testablauf“.
  • Berühren Sie die Zeile „VDE“ und wählen Sie die Prüfvorschrift.
  • Berühren Sie die Zeile „SK“ und wählen Sie die Schutzklasse.
  • In diesem Menü können Sie die Prüfabläufe auch ändern oder löschen.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 9.5. Experten-Einstellung, Punkt 9.5.3. Kundenspezifische Prüfabläufe
Wie lege ich kundenspezifische-Sichtprüfungen an?
  • Navigieren Sie zur Anzeigefläche „Experten-Einstellungen“.
  • Über den Menüpunkt „Kundenspezifische Sichtprüfung“ können Sie individuelle Prüffragen erstellen.
  • Navigieren Sie zur Anzeigefläche „Fragenkatalog“.
  • Dort können Sie Prüffragen erstellen, ändern, oder löschen.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 9.5. Experten-Einstellung, Punkt 9.5.2. Kundenspezifische Sichtprüfung
Wie ändere, überschreibe oder setze ich kundenspezifische Grenzwerte zurück?
  • Navigieren Sie zur Anzeigefläche „Experten-Einstellungen“.
  • Navigieren Sie zur Anzeigenfläche „Grenzwerte“.
  • Dort können Sie Grenzwerte ändern und speichern, zurücksetzen oder überschreiben.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 9.5. Experten-Einstellungen, Punkt 9.5.1. Kundenspezifische Grenzwerte

PRCD-Prüfung

Wie wende ich die PRCD Prüfung an?
  • Stecken Sie den Schutzkontaktstecker der ortsveränderlichen Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (PRCD) in die Prüfsteckdose des Gerätetesters.
  • Verbinden Sie den Kabeladapter mit der Schutzkontaktsteckdose der PRCD und der Kabeladapter-Buchse des Gerätetesters.
  • Folgen Sie den Handlungsanweisungen auf dem Display.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 15. Einzelprüfungen, Punkt 15.13. PRCD Prüfung
Wie nehme ich eine Messung mit der PRCD-Prüfung vor?
  • Verbinden Sie die ortsveränderliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (PRCD) gemäß dem Anschlussschema.
  • Wählen Sie den entsprechenden PRCD-Typ aus.
  • Wählen Sie dann die Einzelprüfung aus.
  • Bestätigen Sie die Schaltfläche „Start“.
  • Folgen Sie den Handlungsanweisungen auf dem Display des Gerätetesters.
  • Bestätigen Sie die Schaltfläche „Stopp“, um den Test zu beenden.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung (inkl. Anschlussschema):
    • Abschnitt 15. Einzelprüfungen, Punkt 15.13.3. Messung

BENNING ST 760/760+ VDE 0544-4

Wie erstelle ich einen Prüfablauf?
  • Jede Prüfung beginnt mit der Besichtigung des Prüflings.
  • Es muss festgestellt werden, welcher Schutzklasse der Prüfling angehört und welche Prüfungen/Messungen durchgeführt werden müssen.
  • Reihenfolge der einzelnen Messungen muss eingehalten werden!
  • Erst nach Fehlerbeseitigung darf die Prüfung von Beginn an wiederholt werden.
  • Prüfgerät startet bei der ersten Prüfung einen Anschlusstest.
  • Bei positivem Anschlusstest wird die Messung eingeschaltet.
  • Bei negativem Anschlusstest wird eine Info eingeblendet und ein erneuter Anschlusstest erfolgt erst, wenn das Menü „Sichtfeld“ nochmal durchlaufen wurde.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung:
    • Abschnitt 14. Manuelle Prüfung nach VDE 0544-4, Punkt 14.4. Allgemeiner Prüfablauf
    • Abschnitt 18. Automatische Prüfabläufe, Punkt 18.3. Prüfabläufe nach VDE 0544-4
Wie prüfe ich den Schweißstromkreis?
  • Nur Prüfungen nach VDE 0544-4.
  • Achtung, die Prüfsteckdose wird mit Netzspannung versorgt!
  • Verbinden Sie den Netzstecker des Prüflings mit der Prüfsteckdose des Gerätetesters.
  • Betätigen Sie die Schaltfläche „Start“.
  • Führen Sie die Prüfsonde nacheinander an beide Pole der Sekundärseite.
  • Für nähere Informationen oder bei Problemen siehe Bedienungsanleitung (inkl. Anschlussschema):
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.11. Ua – Schw. – Spannung Schweißstromkreis
    • Abschnitt 15. Einzelmessungen, Punkt 15.12. IBer – Schw. – Berührungsstrom Schweißstromkreis

Technische Änderungen, Modell- und Farbabweichungen, Irrtümer und Liefermöglichkeiten vorbehalten. Für Druck- / Schreibfehler übernehmen wir keine Haftung.

Weitere Informationen

Broschüren
Bedienungsanleitungen
Preislisten
Software
Videos

Technische Beratung
(nach dem Kauf)

Phone+49 2871 93 555
Email hotline@benning.de

Retourenmanagement, Kalibrierung, Reparaturen
Phone+49 2871 93 554
Email returns@benning.de

Produktberatung (Vertrieb)
Phone+49 2871 93 111
Email duspol@benning.de

Ihre Ansprechpartner vor Ort in Deutschland

Die Lieferung erfolgt ausschließlich über den Fachhandel.
Unsere Handelsvertretungen (* mit Auslieferungslager) für die Kundenstrukturen Elektrofachgroßhandel (EGH) und Produktionsverbindungshandel (PVH):

Baden-Württemberg (EGH/PVH)
Herzog Industrievertretung GmbH
adress

Fritz-Karl-Henkel-Str. 12-16
D-67454 Haßloch

Bayern (EGH/PVH)
ELKA Krischke Elektrotechnik
adress

Wettersteinstr. 12
D-82024 Taufkirchen

Berlin, Brandenburg (EGH/PVH)
SKE Steffen Klewe
Elektrotechnische Handelsvertretung
adress

Teltower Damm 214
D-14167 Berlin

Bremen, Niedersachsen (West) (EGH)
Bremen, Niedersachsen (PVH)

BENNING GmbH & Co. KG
adress

Münsterstr. 135 - 137
D-46397 Bocholt

Hamburg (EGH/PVH)
Niedersachsen (Mitte/Ost) (EGH)

TBB-Technischer Bedarf Böttcher GmbH
adress

Gänseweide 7
D-21379 Lüdersburg

Hessen (EGH / PVH)
Ronny Münch
adress

Jägerstr. 3
D-35099 Burgwald

Mecklenburg-Vorpommern (EGH/PVH)
SKE Steffen Klewe
Elektrotechnische Handelsvertretung
adress

Teltower Damm 214
D-14167 Berlin

Nordrhein-Westfalen
BENNING GmbH & Co. KG
adress

Münsterstr. 135 - 137
D-46397 Bocholt

Rheinland-Pfalz, Saarland (EGH/PVH)
Herzog Industrievertretung GmbH
adress

Fritz-Karl-Henkel-Str. 12-16
D-67454 Haßloch

Sachsen (EGH/PVH)
Udo Wendelmuth
adress

Erfurter Str. 61
D-99195 Schwansee

Sachsen-Anhalt (Nord/Mitte) (EGH/PVH)
SKE Steffen Klewe
Elektrotechnische Handelsvertretung
adress

Teltower Damm 214
D-14167 Berlin

Sachen-Anhalt (Süd) (EGH/PVH)
Thüringen (EGH/PVH)

Udo Wendelmuth
adress

Erfurter Str. 61
D-99195 Schwansee

Vertriebspartner Ausland

(* EGH = für Elektrofachgroßhandel, PVH = für Produktionsverbindungshandel)

Belgien (EGH*)
Drugmand & Meert / EMAS / Gecom
tel

+32 (0) 22 51 60 60

fax

+32 (0) 22 52 22 66

adress

De bavaylei 110
1800 VILVOORDE

Belgien (PVH*)
P.J. Timmerman & Fils N.V.
tel

+32 (0) 23 77 71 66

fax

+32 (0) 23 77 94 58

adress

Koning-Albertstraat 3 - 7
1600 SINT-PIETERS LEEUW

Bulgarien
Contragent 35
tel

+3 59 42 60 01 45

fax

+3 59 42 60 01 29

adress

Industrialna Str.
6000 STARA ZAGORA

China
BENNING Power Electronics (Beijing) Co., Ltd.
tel

+86 (0) 10 61 56 85 88

fax

+86 (0) 10 61 50 62 00

adress

Tongzhou Industrial Development Zone
No.1-B BeiEr Street
101113 BEIJING

Frankreich
AGéCOM Diffusion
tel

+33 (0) 3 88 19 70 10

fax

+33 (0) 3 88 19 02 73

adress

6, rue de Londres
CS 60090 Mommenheim
67173 BRUMATH CEDEX

Frankreich
BENNING Conversion d'énergie
tel

+33 (0) 2 32 25 23 94

fax

+33 (0) 2 32 25 08 64

adress

43, avenue Winston Churchill
27404 LOUVIERS

Griechenland
V.KAFKAS S.A.
tel

+30 / 21 63 00 30 00

fax

+30 / 21 63 00 31 00

adress

1 klm Markopoulou Aven.
19002 Paiania Attiki

web

www.kafkas.gr

Neuseeland
EUROTEC LIMITED
tel

+64/ 9/ 5 79 19 90

fax

+64/ 9/ 5 25 33 34

adress

750, Great South Road
1061 PENROSE, AUCKLAND

Niederlande (EGH*)
Amwittools BV
tel

+31 (0) 1 72 53 84 33

fax

+31 (0) 1 72 53 06 55

adress

Harsweg 22
2461 EZ Ter Aar

Niederlande (PVH*)
ITECE Holland B.V.
tel

+31 (0) 1 72 53 84 33

fax

+31 (0) 1 72 53 06 55

adress

Harsweg 22
2461 EZ Ter Aar

Polen
"LL" Spolka z ograniczona
tel

+48/ 7 13 98 08 00

fax

+48/ 7 13 98 08 02

adress

odpowiedzialnoscia sp. k.
dawniej Lange Lukaszuk Sp. j
ul. Wrocławska 43, Byków
55-095 MIRKOW

Rumänien
BENNING Power Electronics ROM SCS
tel

+40 (0) 2 55 20 60 96

fax

+40 (0) 2 55 51 66 08

adress

Str. Lunca Grofului, Nr. 4
327055 BUCHIN

Russland
OOO BENNING Power Electronics Ltd.
tel

+7 4 95/ 9 67 68 50

fax

+7 4 95/ 9 67 68 51

adress

ul. Planetnaya, 11
125167 MOSCOW

Schweiz
BENNING Power Electronics GmbH
tel

+41 (0) 44 / 8 05 75 75

fax

+41 (0) 44 / 8 05 75 80

adress

Industriestrasse 6
8305 Dietlikon

Schweiz
RECOM ELECTRONICS AG
tel

+41 (0) 44 / 7 87 10 00

fax

+41 (0) 44 / 7 87 10 05

adress

Samstagernstrasse 45
8832 Wollerau

Serbien
Anderba d.o.o.
tel

+381/ 11 76 78 09

fax

+381/ 3 29 21 77

adress

Ljube Stojanovica 36/III
11000 BEOGRAD

Slovakei
BENNING Slovensko s.r.o.
tel

+421 (0) 2 44 45 99 42

fax

+421 (0) 2 44 45 50 05

adress

Kukuricná 17
83103 BRATISLAVA

Spanien
BENNING c.d.e. SA
tel

+34 91 6 04 81 10

fax

+34 91 6 04 84 02

adress

C/Pico de Santa Catalina 2
Pol. Ind. Los Linares
28970 HUMANES

Südafrika
Hellermann Tyton (Pty) Ltd
tel

+27 11 8 79 66 20

fax

+27 11 8 79 66 03

adress

Private BAG X 158
2128 RIVORIA

Schweden (EGH*)
OEM Automatic AB
tel

+46/ 75/ 2 42 41 00

fax

+46/ 75/ 2 42 41 19

adress

Fredriksbergsgatan 2
573 92 TRANAS

Tschechien (EGH*)
EST Elektro - System -Technik s.r.o.
tel

+42 02 66 09 07 11

fax

+42 02 66 09 07 17

adress

Pod pekarnami 338/12
190 00 PRAHA 9 VYSOCANY

Ungarn
BENNING Kft.
tel

+36 (0) 33/ 50 76 00

fax

+36 (0) 33/ 50 76 01

adress

Ringló út 99
1221 BUDAPEST

Ihre Ansprechpartner

Woher kommen Sie? Wählen Sie ihr Herkunftsland in der Liste aus, um schnell Ihren persönlichen Ansprechpartner zu finden.

BENNING Niederlassungen - Wählen Sie Ihren Ansprechpartner, indem Sie auf die entsprechende Flagge klicken.

GER BENNING Elektrotechnik und Elektronik GmbH & Co. KG
Technischer Support
tel

+49 2871 93555

address

Werk I
Münsterstr. 135-137
Werk II
Robert-Bosch-Str. 20
46397 Bocholt
Deutschland

GER BENNING Elektrotechnik und Elektronik GmbH & Co. KG
Produktberatung (Vertrieb)
tel

+49 2871 93111

address

Werk I
Münsterstr. 135-137
Werk II
Robert-Bosch-Str. 20
46397 Bocholt
Deutschland

USA BENNING Power Electronics, Inc.
Technical Support Hotline
tel

+1 800 910 3601

USA BENNING Power Electronics, Inc.
Services Support
tel

+1 214 553 1444

address

1220 Presidential Drive
Richardson, Texas 75081
U.S.A.

USA BENNING Power Electronics, Inc.
Customer Helpdesk
tel

+1 214 553 1444

address

1220 Presidential Drive
Richardson, Texas 75081
U.S.A.

USA BENNING Power Electronics, Inc.
BENNING US Sales
tel

+1 214 553 1444

address

1220 Presidential Drive
Richardson, Texas 75081
U.S.A.

ARG BENNING Conversion de Energía
Ricardo Hartbrecht
tel

+54 911 4937 4987

address

(B1653CIO) Villa Ballester,
BUENOS AIRES

AUT BENNING GmbH Elektrotechnik und Elektronik
Vertrieb Österreich
tel

+43 (0) 2242-32416-0

web

www.benning.at

address

Eduard-Klinger-Str. 9
3423 St. Andrä-Wördern
Österreich

BEL BENNING Belgium branch of BENNING Vertriebsges. mbH
tel

+32 (0) 2 / 5 82 87 85

address

Assesteenweg 65
1740 TERNAT
Belgium

BEL BENNING Belgium branch of BENNING Vertriebsges. mbH
Technical Support & Service
tel

+32 (0) 2 / 5 82 87 85

address

Assesteenweg 65
1740 TERNAT
Belgium

BEL P.J. Timmerman & Fils N.V.
tel

+32 (0) 23 77 71 66

fax

+32 (0) 23 77 94 58

address

Koning-Albertstraat 3 - 7
1600 SINT-PIETERS LEEUW
Belgien

BLR OOO «BENNING Elektrotechnik und Elektronik»
tel

+375 162 512 512

address

Masherova Ave., 6A, 1003
224030 Brest
Belarus

BLR OOO «BENNING Elektrotechnik und Elektronik»
tel

+375 162 512 512

address

Masherova Ave., 6A, 1003
224030 Brest
Belarus

BRA BENNING Conversión de Energía S. A.
Paulo C. Anacleto [Manager – Brazil]
tel

+55 19 98270 0303

address

Campinas BRAZIL

CRO BENNING Zagreb d.o.o.
tel

0038516312280

address

Trnjanska 61
10000 Zagreb
Croatia

CRO BENNING Zagreb d.o.o.
Kresimir Kauric
tel

0038516312280

address

Trnjanska 61
10000 Zagreb
Croatia

CZE BENNING CR, s.r.o.
tel

+420 / 3 26 72 10 03

address

Zahradní ul. 894
293 06 Kosmonosy
Czech Republic

CZE EST Elektro - System -Technik s.r.o.
tel

+42 02 66 09 07 11

fax

+42 02 66 09 07 17

address

Pod pekarnami 338/12
190 00 PRAHA 9 VYSOCANY
Tschechien

CHN BENNING Power Electronics Beijing Co., Ltd.
tel

+86 (0) 10 / 61 56 85 88

fax

+86 (0) 10 / 61 50 62 00

address

No. 6 Guangyuan Dongjie
Tongzhou Industrial
Development Zone
101113 Beijing
P.R. China

FRA BENNING conversion d’énergie
tel

+33 (0) / 2 32 25 23 94

address

43, avenue Winston Churchill
B.P. 418
27404 Louviers Cedex
France

FRA BENNING conversion d’énergie
Laurent Le Roux
mobile

+33 (0) 6 16 58 12 15

address

43, avenue Winston Churchill
B.P. 418
27404 Louviers Cedex
France

GBR BENNING Power Electronics UK Ltd
Info
tel

+44 (0) 1189 731506

address

BENNING Power Electronics (UK) Ltd.
Oakley House, Hogwood Lane
Finchampstead
Berkshire
RG 40 4QW
Großbritannien

GBR BENNING Power Electronics UK Ltd
Service
tel

+44 (0) 1189 731506

address

BENNING Power Electronics (UK) Ltd.
Oakley House, Hogwood Lane
Finchampstead
Berkshire
RG 40 4QW
Großbritannien

GBR BENNING Power Electronics UK Ltd
Sales
tel

+44 (0) 1189 731506

address

BENNING Power Electronics (UK) Ltd.
Oakley House, Hogwood Lane
Finchampstead
Berkshire
RG 40 4QW
Großbritannien

GRE V.KAFKAS S.A.
tel

+30 / 21 63 00 30 00

fax

+30 / 21 63 00 31 00

address

1 klm Markopoulou Aven.
19002 Paiania Attiki
Griechenland

HUN BENNING Kft. Power Electronics
tel

+36 (0) 33 / 50 76 00

address

Rákóczi út 145
2541 Lábatlan
Hungary

IRL Laor Energy (1993) L.T.D.
tel

+972 9 8912232

web

http://laor-energy.com

address

POB 5026
North Industrial Zone
60920 KADIMA

NED BENNING NL branch of BENNING Vertriebsges. mbH
Technical Support & Service
tel

+31 (0) 30 / 6 34 60 13

address

Peppelkade 42
3992 AK Houten
Netherlands

NED BENNING NL branch of BENNING Vertriebsges. mbH
tel

+31 (0) 30 / 6 34 60 10

address

Peppelkade 42
3992 AK Houten
Netherlands

NED Amwittools BV
tel

+31 (0) 1 72 53 84 33

fax

+31 (0) 1 72 53 06 55

address

Harsweg 22
2461 EZ Ter Aar
Niederlande

POL BENNING Power Electronics Sp. z o.o.
tel

+48 (0) 22 / 7 57 84 53

address

Korczunkowa 30
05-503 Glosków
Poland

POL "LL" Spolka z ograniczona
tel

+48/ 7 13 98 08 00

fax

+48/ 7 13 98 08 02

address

odpowiedzialnoscia sp. k.
dawniej Lange Lukaszuk Sp. j
ul. Wrocławska 43, Byków
55-095 MIRKOW
Polen

RUS OOO BENNING Power Electronics
tel

+7 4 95 / 9 67 68 50

address

Domodedovo town,
microdistrict Severny,
"BENNING" estate, bldg.1
142000 Moscow Region
Russian Federation

RUS OOO BENNING Power Electronics
Филиал в г. Санкт-Петербург
tel

+7 812 346 43 66

web

www.benning.ru

address

197136, РФ, г. Санкт-Петербург,
ул. Ординарная, д.20, лит.А, пом. 12Н

RUS OOO BENNING Power Electronics
Филиал в г. Уфа
tel

+ 7 347 274 29 29

mobile

+ 7 347 246 33 74

web

www.benning.de

address

450057, РФ, г. Уфа,
ул. Заки Валиди, д.64/2, офис 406

RUS OOO BENNING Power Electronics
Филиал в г. Новосибирск
tel

+ 7 383 219 52 10

web

www.benning.ru

address

630087, РФ, г. Новосибирск,
ул. Немировича-Данченко, д.165, офис 324

SRB Anderba d.o.o.
tel

+381/ 11 76 78 09

fax

+381/ 3 29 21 77

address

Ljube Stojanovica 36/III
11000 BEOGRAD
Serbien

SIN BENNING Power Electronics Pte Ltd
tel

+65 / 68 44 31 33

address

85, Defu Lane 10
#05-00
Singapore 539218

SIN BENNING Power Electronics Pte Ltd
tel

+65 / 68 44 31 33

address

85, Defu Lane 10
#05-00
Singapore 539218

ESP BENNING Conversión de Energía S.A.
tel

+34 91 / 6 04 81 10

address

C/Pico de Santa Catalina 2
Pol. Ind. Los Linares
28970 Humanes, Madrid
Spain

SWE KSH Karl H. Ström AB
tel

+46/ 36/ 550 33 00

address

Verktygsvägen 4
553 02 JÖNKÖPING
Schweden

SWE OEM Automatic AB
tel

+46/ 75/ 2 42 41 00

fax

+46/ 75/ 2 42 41 19

address

Fredriksbergsgatan 2
573 92 TRANAS
Schweden

SVK BENNING Slovensko, s.r.o.
Richard Karaffa Benning Slovensko, s.r.o. [Managing Director]
tel

+421 244 459 942

mobile

+421 918 979 900

address

Šenkvická 3610/14W
90201 PEZINOK
Slowakei

SVK BENNING Slovensko, s.r.o.
tel

+421 (0) 2 / 44 45 99 42

address

Šenkvická 3610/14W
90201 PEZINOK
Slowakei

SVK EST Elektro-System-Technik, s.r.o.
tel

+421/ 327/ 740 810

fax

+421/ 327/ 740 821

address

Mnešická 11
915 01 Nové Mesto nad Váhom
Slowakei

TUR BENNING GmbH Turkey Liaison Office
Kenan Bilgin
tel

+90 216 4457146

address

19 Mayıs Mah. Kürkçü Sokak No: 16 / A
34736 Kozyatağı
Kadıköy / Istanbul
Turkey

UKR BENNING Power Electronics
tel

+38044 5014045

address

3 Sim'yi Sosninykh str.
03148 Kyiv
Ukraine

UKR BENNING Power Electronics
Oleksii Bogomolov
tel

+380445014045

address

3 Sim'yi Sosninykh str.
03148 Kyiv
Ukraine

BGR Contragent 35 Ltd.
tel

+359/ 42/ 600 131

fax

+359/ 42/ 600 129

address

P.O. Box 177, Industrialna Str.
6000 STARA ZAGORA
Bulgarien

BGR EUROMARKET BRD EOOD
tel

+359/ 2/97 67 100

fax

+359/ 2/97 67 111

address

454 Okolovrasten pat,
1532 Kazichene
Bulgarien

FIN STC-Trading Oy
tel

+358/ 9/ 682 4180

address

Konalantie 47 A
00390 Helsinki
Finnland

FIN Perel Oy
tel

+358/ 19/ 871 11

address

Torpankatu 28
05830 HYVINKÄÄ
Finnland

ISL Johan Rönning ehf
tel

+354/ 5/ 200 800

fax

+354/ 5/ 200 888

address

Klettagaroar 25
104 REYKJAVIK
Island

LUX Christian Herzog Industrievertretung
tel

+49 6321 87969 84

fax

+49 6321 87969 86

address

Weinbergstr. 49
67434 Neustadt
Deutschland