BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme

wirtschaftlich durch höchste Energieeffizienz

BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme (2018)

Sie befinden sich hier:

Ladeprozesse optimieren, Verfügbarkeit erhöhen Daten erfassen, nutzen und analysieren

Seit mehr als vier Jahrzehnten steht der Name BELATRON für fortschrittliche und zukunftsweisende Ladetechnik. BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme verfügen über einen Wirkungsgrad von bis zu 96 % und arbeiten mit einer geregelten Ladekennlinie, so dass Mangelladungen oder Überladungen durch Netzspannungsschwankungen verhindert werden. Die Geräte können sowohl für die Ladung von (E) PzS und (E) PzB als auch für AGM Antriebsbatterien eingestellt werden. Im internen Speicher der Ladeelektronik sind alle relevanten Ladekennlinien abgelegt. Die Hochfrequenztechnik des Leistungsteiles erlaubt den Einbau der BELATRON Hocheffizienz-Ladesysteme in kompakte funktionelle Wandgehäuse. Bei Geräten mit sehr großen Leistun­gen werden Standgehäuse eingesetzt.

Über das 3,5" Touch-Panel können sowohl Einstellungen und Parameter angepasst sowie Geräte und Batterieinformationen abgerufen werden!
Über das 3,5" Touch-Panel können sowohl Einstellungen und Parameter angepasst sowie Geräte und Batterieinformationen abgerufen werden!
Belatron Produktreihe - Die Bluetooth<sup>®</sup> Wortmarke und das Logo sind eingetragene Marken von Bluetooth SIG, Inc.
Belatron Produktreihe - Die Bluetooth® Wortmarke und das Logo sind eingetragene Marken von Bluetooth SIG, Inc.

Energieffizienz

Energieffizienz

  • Ein Wirkungsgrad von bis zu 96 % sowie ein cos Ê von bis zu ~1 minimieren die erforderliche Netzanschlussleistung und verringern damit die Investitions-, Installations- und Betriebskosten.
  • Die kompakte Bauform ermöglicht eine hohe Installationsdichte auf geringstem Raum und reduziert hierdurch den Platzbedarf in der Ladestation.
  • Eine Erweiterung der Blindstromkompensationsanlage ist durch die sinusförmige Stromaufnahme und den guten Leistungsfaktor nicht erforderlich.

Umwelt

Umwelt

  • Durch den Einsatz hocheffizienter Ladetechnik kann die CO2-Emission auf ein Minimum reduziert werden.
  • Der ideal geglättete Ladestrom, verbunden mit modernsten Ladekennlinien, ermöglicht eine temperaturschonende Ladung, verlängert Serviceintervalle und erhöht die Lebensdauer der Batterie.
  • Durch die Einhaltung der EMV-Grenzwerte der Klassen A und B werden betriebsbedingte Störungen vermieden.

Flexibilität

Flexibilität

  • Die Multivoltage-Funktion ermöglicht das Laden verschiedenster Batterien mit nur einem BELATRON Ladegerät.
  • Durch den Einsatz eines Battery ID Chips oder eines BATCOM digital können Ladeparameter zu jedem Zeitpunkt individuell an jede Batterie und / oder jede Umgebungssituation angepasst werden.
  • Die variabel programmierbare Ladekennlinie ermöglicht neben der effektiven Pulsladung auch die zukunftssichere Anpassung aller Ladeparameter für neue Batterietypen und zukünftige Optimierungen der Ladeprozesse.

Bidirektionale Kommunikation zwischen Ladegerät, Batteriecontroller sowie PC, Tablet oder Smartphone 

Über die grafische Benutzeroberfläche können aktuelle Geräte- und Batterie­infor­mationen schnell und einfach abgerufen werden.
Über die grafische Benutzeroberfläche können aktuelle Geräte- und Batterie­infor­mationen schnell und einfach abgerufen werden.

Optional ermöglicht der kabellose Datenaustausch eine bidirektionale Kommunikation. Dank der entsprechenden App für diverse Endgeräte und der eingesetzten Bluetooth® low energy technology ist eine schnelle und unkomplizierte Verbindung sowohl mit dem Batteriecontroller BATCOM digital+, als auch mit dem PC und mobilen Geräten, wie z. B. Tablets und Smartphones möglich. Sie ermöglicht eine optimale Abstimmung, unter anderem bei der

  • Anpassung des Ladeverhaltens an die Batterietemperatur (z. B. im Kühlhaus oder bei hoher Umgebungstemperatur)
  • Übertragung der Batteriedaten zur Einstellung der optimalen Ladeparameter
  • Optimierung des Flotteneinsatzes

Weitere Informationen

Broschüren